Kaki

Kaki ist eine meiner Lieblingsfrüchte im Winter. Ich kann kaum abwarten, diese tollen Früchte kiloweise, oder besser gesagt Kistenweise zu kaufen.

Kaki Rohkostrezept Smoothie mit Bio saft.

Diese tollen Sharonfrüchte, eine Unterart von Kaki, auf dem Bild, haben wir in Kalifornien in Los Angeles, auf einem Biomarkt gefunden, als wir das erste Mal da waren. Die haben wie süße Zimtäpfel geschmeckt, solange diese noch nicht reif wann. Später schmecken dies, wenn sie ganz weich waren, sie süßer Zimtpudding.

Kaki Rohkostrezept Smoothie mit Bio saft.

Rezepte mit Kaki

Kaki Rohkostrezept Smoothie mit Bio saft.

Etwa zwei Monate lang kann ich Kaki und Sharon diese täglich essen, bis ich diese irgendwann nicht mehr sehen kann.

Kai Biofrüchte

Es gibt wenige Frühstück die ich nach einiger Zeit nicht mehr essen möchte, aber Kaki gehören definitiv dazu. Ich versuche die so lange zu genießen, wie mit diesen schmecken.

Es gibt einen Zeitpunkt, wenn es sehr viele sehr günstige Bio Kaki gibt, und ich gerne anfange Rezepte mit Kaki zu machen. Am besten schmecken mir Smoothies und Puddings mit Kaki.

Da ich Kaki wie viele andere Früchte mit Schale esse, kaufe ich ausschließlich Bio Kaki im Bioladen oder beim Bio-Versand.

Wenn wir reisen, nach Kalifornien oder nach Spanien, kaufen wir Kaki immer vom Biomarkt direkt beim Biobauern.

Kaki Rohkostrezept Smoothie mit Bio saft.

                                  

Heimat der Kakis

Kakis wurden ursprünglich in Asien angebaut. Vor allem in China, Korea und Japan.

Mittlerweile wachsen Kakis in vielen Ländern mit warmem Klima.Wir haben Kakibäume in Israel, Spanien, und den USA gesehen. Vor allem in Kalifornien waren riesige Kakibäume voller Früchte und ohne Blätter im Winter zu sehen. Scheinbar hatten die Baumbesitzeer kein Interesse an den Kakis, oder haben den Kaki-Baum zu Dekozwecken angepflanzt.

Kaki auf dem Baum in Los Angeles.

Wann sollte man Kakis kaufen?

Ich orientiere mich ehrlich gesagt immer am Preis der Kaki ist im Bio Laden. Sobald eine Kaki 1,50 € kostet, weiß ich dass die Kaki Saison bei uns losgeht. Der günstige Preis im Bio Laden ist immer um einen Euro, im besten Fall bekommt man einen Kilo für 3,50 €, in der Regel aber für 4,50 €. Wenn die Kaki dann wieder eins 1,50-2€ pro Stück kosten, weiß ich dass die Kaki Saison langsam zu Ende geht und ich nach anderen saisonalen Früchten Ausschau halten muss.

Kaki Saison

Die Saison in Spanien ist in der Regel von Oktober bis Dezember, je nach Klima und Wetterverhältnissen des jeweiligen Jahres, oft bekommt man die Früchte dann auch in dieser Zeit in Deutschland, manchmal sogar etwas länger bis Januar oder Mitte Februar. Aber dann werden die Früchte aber deutlich teurer.

Die Saison in Israel ist etwas länger, oft sogar bis Mitte März, dann bekommt man die Sharonsorte. Die Sharonfrüchte sind etwas teurer als Kaki, wenn mal diese pro Stück gekauft, da Sharon deutlich kleiner sind als die Kaki. Hier lohnt sich definitiv die Früchte pro Kilo zu kaufen anstatt einzeln pro Stück.

Im Sommer kann man Kaki aus Brasilien kaufen, diese kommen aber meiner Erfahrung nach nicht in den Bioladen, da nur wenige ökologisch angebaut werden.

Da wir ausschließlich Bio Früchte kaufen, verzichten wir auf Kaki im Sommer und Herbst gern und essen dann andere saisonale Früchte.

Im Winter kann sie dann wieder Kaki in Bioladen in Deutschland kaufen, oder wenn wir unterwegs sind, was fast immer der Fall ist, kaufen wir dann lokale Kaki in Spanien oder in Amerika vor Ort.

Kaki Rohkostrezept Smoothie mit Bio saft.

Geschmack der Kiki

Das Fruchtfleisch der reifen Kaki schmeckt wie eine eine Mischung aus einer geschmacklosen, aber süßen Aprikosenmarmelade und Zimtpudding, aber mit nur einem Hauch Zimt. Es gibt exotische Früchte, wie die Sapotte, die ähnlich wie die Kaki schmecken, aber diese kennt man wahrscheinlich noch weniger.

Kakis ziehen den Mund zusammen

Unreife Kakis enthalten Gerbstoffe und schmecken daher herb. Beim Essen einer unreifen Kaki hat man dann das Gefühl, dass der Mund durch die Frucht ausgetrocknet wird und sich alles zusammenzieht. Sehr angenehm ist das nicht. Am besten wartet man, bis die Kaki wirklich reif, d.h. weich ist. Es wird manchmal empfohlen unreife herbe Kaki einzufrieren, damit die Kaki so schneller gut schmeckt. Sus der Eigenen Erfahrung kann ich nur sagen dass es nicht hilft. Die aufgetaute unreife Kaki schmeckt genauso herb. Vielleicht hilft das mit dem Einfrieren bei reifen herben Kakis? Aber da hat man dann einfach eine sehr schlechte und ungenießbare Sorte erwischt, was wahrscheinlich nicht so oft vorkommt.

Kaki Rohkostrezept Smoothie mit Bio saft.

Kakis auswählen

Unreife Kakis

Eine gute Kaki auszuwählen ist gar nicht so schwierig. Der einzige wirkliche Fehler beim Kauf könnte es sein, eine verdorbene Kaki zu kaufen.

Da reife Kakis sehr druckempfindlich sind und beim Transport nach Hause schnell verletzt werden können, würde ich keine weichen Kakis kaufen. D.h. immer noch harte Kakis auswählen und zu Hause nachreifen lassen. Kakis werden immer so weit ich weiß unreif geerntet. Wenn man weiche Kakis kauft, dann lagen diese einfach sehr lang im Geschäft.

Sind reife Kakis aber im Angebot und man kann absolut nicht nein sagen, würde ich diese in der Originalkiste kaufen. In der Original-Transportkiste sind schon vorgeformte Kuhlen drin, diese werden die Kakis am effektivsten schützen.

Stellen an der Kaki

Am schlimmsten sind harte Kakis, die Stellen haben. Entweder sind die Kakis angeschnitten sind, oder haben bereits schon weiche Stellen.

Diese Stellen an der Kaki werden anfangen zu verderben und zu schimmeln, noch bevor die ganze Frucht reifen kann.

Diese Kaki-Früchte wird man wahrscheinlich gar nicht essen können und wegschmeißen müssen.

Achte auf eine makellose Schale, ganz ohne Schnitte oder braune Flecken und auch mit einem trockenen, nicht schimmligen Strunk.

Form der Kaki

Die Form der Kaki hängt von der Sorte ab und spielt eigentlich keine Rolle. Aus Erfahrung würde ich sagen, dass die Sharon-Früchte immer sicherer lecker schmecken und ohne den herben Beigeschmack sind.

Bei den länglichen Kakis ist es so, dass man ab und zu auf eine Frucht trifft, die weich immer noch sehr herb schmeckt. Wenn man diese aber wirklich wirklich! vollständig reif werden lässt, kann man die denn noch genießen.

Größe

Die Größe der Kakis spielt für mich keine Rolle, wenn ich diese als Kilo-Ware kaufe. Kaufe ich die Kakis pro Stück, schaue ich natürlich darauf, dass die Kakis nicht so klein sind.

Zahlt man für eine sehr kleine Kaki ein bis zwei Euro pro Stück, wird man keine gute Ausbeute nach Hause bringen, obwohl man viel Geld ausgegeben hat.

Bio

Ich kaufe immer Bio-Kaki. Im Bioladen gibt es in der Regel nur Bio-Kaki zu kaufen. Wenn ich in einem normalen Supermarkt einkaufen, gibt es manchmal die Wahl zwischen bio und nicht bio Kaki. Hier achte ich sehr darauf die Bio-Kaki mit nach Hause zu nehmen.

Lagerung

Kakis sind sehr druckempfindlich und müssen relativ schnell verzerrt werden sobald diese weich sind. Da die Kakis teilweise sehr schnell reifen, würde ich empfehlen diese nicht übereinander zu lagern. Der Strunk der einen Kaki kann die andere Kaki aufspießen und diese Kaki beginnt zu schimmeln.

Ich lagere die Kakis in einer Obstkiste in einer Reihe nebeneinander, nicht übereinander. So kann ich immer sehen oder fühlen, welche der Kakis als Nächstes gegessen werden können.

Oft kann ich nicht abwarten bis die Kaki ist super weich sind und esse diese wie harte Äpfeln. Manchmal hat man eben das Problem, dass einige Früchte herb sind. Das liegt dann wirklich an der jeweiligen Sorte. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass wenn ich Kakis aus einer Kiste im Bioladen kaufe und die eine Kaki davon schon im unreifen Zustand nicht herb schmeckt, dann sind die anderen auch noch vor dem absolut reifen Zustand genießbar. D.h. dass diese gut schmecken, selbst wenn diese hart wie Äpfel sind.

Reife Kaki vom Markt in Santa Monica

Perfekt reife Kaki

Obwohl ich gerne auch schon harte Kakis wie Äpfel esse, kann für mich eine harte Kaki nicht mit einer super weichen süßen leckeren puddingartigen reifen Kaki mithalten.

Wenn die Kaki reif wird, wird die Schale deutlich dunkler, dabei aber schon fast glasig durchsichtig. Man kann mit der Hand so richtig fühlen, wie sich unter der festen dünnen Schale das Fruchtfleisch ganz weich wird .

Die Kaki fühlt sich reif an wie eine sehr reife Tomate, kurz bevor diese schlecht wird. Reife Kaki ist definitiv weicher als all die Früchte, die man so kennt, sogar weicher als reife Pfirsiche. Hier kann leider passieren, dass man die reife Kaki für überreif hält und deshalb wegschmeißt, was schade wäre.

Eine weiche Kaki, die keine schimmlige Stelle hat, gut riecht, kann gegessen werden, auch wenn die Kaki sich schon sehr weich anfühlt. Förmlich in der Hand zerfließt.

Kakis Einfrieren

Hast du mal zu viele reife Kakis und kanns diese nicht aufbrauchen, kannst du diese in Stückchen schneiden, einfrieren und für Smoothies verwenden.

Kaki Essen

Ich esse die reifen und auch die unreifen Kakis immer mit Schale. Dazu wasche ich die Kaki mit Wasser ab und schneide die unreife Kaki mit einem Apfelschneider auch Apfelteiler genannt. Die reife Kaki esse ich einfach so, ohne diese zu schneiden.

Kann man Kaki mit Schale essen?

Die Schale ist prinzipiell essbar, und muss nicht abgeschält werden.

Manchmal ist die Schale der reifen Kaki oder der Sharonfrucht so hart, dass man diese kaum kauen kann. Man kann diese dann beim Essen leicht abziehen.

Etwas ordentlicher ist es, die reife Kaki zu halbieren und mit einem Löffel auslöffeln.

Die meisten Kakis haben keine Kerne, aber manchmal kommt einem ein Kern unter. Hier sollte man aufpassen, dass man diesen nicht verschluckt, da die Kerne relativ groß sein können und eine spitze Seite haben.

Kaki Rohkostrezept Smoothie mit Bio saft.

Wie gesund sind Kakis

Genauer Überblick über alles, was in einer Kaki-Frucht von 168 g drin ist hier gefunden USDA

Eine mittlere Kaki-Frucht von 168 g enthält verschiedene Nährstoffe, darunter Vitamine und Mineralien. Die Kaki besteht zum großen Teil aus Wasser, um die 135 g und hat 118 kcal. Die meiste Energie in der Kaki kommt von Kohlenhydraten 31,2 g um genau zu sein sind drin. Eine Kaki beinhaltet um die 6 g Ballaststoffe.

Kakis sind besser als Kekse*

Wie gesund etwas ist die Kaki, ist eine relative Frage. Gesund verglichen zu was? Zu einem Glas Wasser? Einer Multivitamin-Tablette? Einem Kaugummi? Einem Burger?

Ich esse Kakis statt Snacks wie z. B. Kekse und in diesem Vergleich finde ich die Kakis sehr gesund*.




Teile diesen Post mit Freunden! Was dir gefällt, wird allen gefallen!


Newsletter: Das Beste nie verpassen!

Bald kommen diese Rezepte kostenlos per eMail zu dir. Trag dich ein!

Hat geklappt!


Hol dir meine neuesten Bücher

aufstrich rohkost rezept buch
aufstrich rohkost rezept buch
rawismyreligion dr. ina melny

Willkommen auf Rawismyreligion

Ich bin Ina. Ich freue mich sehr, dass ihr du hier bist. Ich schreibe über Themen, die mir am Herzen liegen und würde auch sehr gern wissen, was dich bewegt. Schreib mir einen Kommentar unter dem Post, der dir gefällt.

Sag was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.