Home / Blog / All / Minimalism and Zero Waste / Was ich im Herbst nicht mehr kaufe

Was ich im Herbst nicht mehr kaufe




Herbstdeko

Viele Discounter bieten jetzt kuschelige herbstliche Dekoartikel an. Man ist viel mehr zu Hause und will es sich gemütlicher machen. Leider sind Dekoartikel meist für eine Saison und landen bald im Müll. Wäre es nicht so, würde man diese nicht jedes Jahr nachkaufen müssen.

Will man es sich dennoch etwas gemütlicher machen, kann man das Haus mit Pflanzen, Blumen, Ästen, roten Äpfeln und Kürbissen, die man danach noch essen kann dekorieren.

Ich bin kein großer Fan von Kerzen zur Dekoration von Räumen, aber wenn man eine LED Lichterkette hat, die man letztes Jahr zu Weihnachten gekauft hat, kann man diese jetzt schon rausholen.

Regensachen

Gummistiefel und gelbe Plastikjacken sehen süß aus auf den Fotos, aber wird man diese wirklich oft tragen? Gummistiefel sind oft unbequem und man kann mit diesen nicht weit laufen. Selbst wenn man im Wald spazieren geht und es nicht in Strömen regnet, kommt man mit alten Winterschuhen oder Wanderschuhen viel weiter. Eine gute Alternative zur Regenjacke ist ein Radregenschutz. Es ist eine faltbare Regenjacke, die man als Extraschutz über seine normale Jacke anziehen kann. Wenn man gern Rad fährt, kann man von diese Radregenjacke auch im Sommer oft nutzen.

Übergangskleidung

Übergangskleidung ist Kleidung, die nur für kurze Zeit getragen werden kann. Jacken, die nicht warm sind. Hosen, die zu dünn für den Winter sind. Strickjacken, über die man keinen Mantel ziehen kann.

Ich bin ein großer Fan von Kleidung, die man layern kann, d.h. mehrere Teile übereinander ziehen kann und dadurch immer perfekt warm angezogen ist. Wenn die Übergangssachen diese Funktion erfüllen, dann ist es natürlich super. Oft kann man Übergangssachen nicht übereinander zeihen und daher nur wenige Wochen im Jahr tragen, denn wenn es kalt wird, sind diese nicht mehr ausreichend. Sind diese dazu noch trendy, wird man sie nächstes Jahr nicht mehr anziehen wollen.

Meine Frage an jedes Kleidungsstück ist: Kann ich es mindestens 6 Monate im Jahr tragen und mindestens 3 Jahre hintereinander? Wenn nicht, gibt es bestimmt ein praktischeres Kleidungsstück.

Kuschelige Bettwäsche

Ist flauschige kuschelige Bettwäsche gut? Flanell-Bettwäsche ist die, die am schnellsten hinüber ist. Es bilden sich schnell harte Kügelchen auf der Oberfläche, die nicht so kuschelig sind. Wenn man keinen Trockner zum trocknen der Bettwäsche nutzen möchte, wird diese wirklich nicht lang flauschig bleiben, da hilft auch kein Weichspüler.

Ich hatte mal den Test gemacht und 2 Sets Bettwäsche gekauft, eine Flauschige und eine glatte. Selber Hersteller, gleiche Farbe, gleicher Stoff, nur anders verarbeitet. Ich habe beide gleichzeitig verwendet und die glatte habe ich 10 Jahre später immer noch und die ist wie neu. Die kuschelige musste schon vor Jahren zu Putzläppen verarbeitet werden.

Skisachen

Es ist Corona. Skifahren ist dieses Jahr nicht. Ich frage mich warum diese überhaupt angeboten werden? Wir werden unsere dieses Jahr paar Mal auf einem kleinen Berg bei Berlin zum Schlittenfahren nutzen.

Snacks

Man macht es sich zu Hause gemütlich, nach 16 Uhr ist es dunkel und man will etwas naschen? Wenn man Snacks kauft, isst man die auch auf, ist ja klar. Snacks haben nicht den größten Nährwert und wenn ich genug anderer gesunder Sachen esse, habe ich weniger Lust auf Snacks. Obst und Nüsse sind gute Snack und dazu auch noch gesund.



Hol dir meine neuesten Bücher

aufstrich rohkost rezept buch
aufstrich rohkost rezept buch
rawismyreligion dr. ina melny

Willkommen auf Rawismyreligion

Ich bin Ina. Ich freue mich sehr, dass ihr du hier bist. Ich schreibe über Themen, die mir am Herzen liegen und würde auch sehr gern wissen, was dich bewegt. Schreib mir einen Kommentar unter dem Post, der dir gefällt.

Deine Gedanken:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.