Home / Beauty Talk and Tips / Beauty Landing Page / Warum ich angefangen habe Naturkosmetik zu benutzen

Warum ich angefangen habe Naturkosmetik zu benutzen

Seit ich weiß wie viele unnötige Giftstoffe in der Kosmetik sind, wollte ich keinen Cent mehr für die Selbstvergiftung ausgeben. Aber ich wollte anfangs auch nicht zu sehr in die Thematik einsteigen. Bei Lebensmitteln wollte ich nicht die langen Zutatenlisten studieren und habe nur noch in Bio gekauft. Bei Kosmetik war Griff der Griff zur Naturkosmetik ziemlich einfach. Es sind mehr als 10 Jahre vergangen und meine anfangs entspannte Haltung und pures Vertrauen in die Naturkosmetik hat sich stark gelockert. Außerdem ist für mich nicht mehr nur mein Wohl wichtig, sondern auch das der Tiere. Ich achte darauf nur vegane Kosmetik zu kaufen, was leider nicht immer der Fall ist bei Naturkosmetik. Ganz ehrlich, hätte ich mir vorher Gedanken gemacht, hätte ich mir früher schon keine Gelatine, Schafsfett, Milch, Käferblut oder Bienensekrete ins Gesicht schmieren wollen.

Warum du heute aufhören sollst konventionelle Kosmetik zu benutzen

Die Versprechungen der Hautverjüngung und -Verbesserung sind zu 99,9% frei erfunden, wenn du nur deswegen bestimmte namenhafte Hautpflegeprodukte benutzt, lass diese weg und du wirst sehen, dass die Haut ohne diese von allein besser wird.

In den meisten Hautpflegeprodukten sind hauptsächlich Füllmaterialien enthalten, die eine große Produktmenge vorgaukeln, aber an sich aber super billige Trägerstoffe sind und der Haut nichts als schaden. Von Silikonen hast du bestimmt gehört, dass diese nichts auf der Haut verloren haben und doch sind diese in großen Mengen in den Lotion- und Shampoofläschchen enthalten. Billiges Erdölabfallprodukt, dass du teuer bezahlst und deine haut damit schädigt.

Es ist nicht nur bei den billigen Marken so, die teuren Produkte bestehen aus genau den gleichen Inhaltsstoffe und kosten nur mehr weil es genau den Käufer gibt der mehr ausgeben will und kein billigeres Produkt kaufen würde und weil die Auflagen viel kleiner sind und die Produktion, Werbung und vertrieb dadurch teurer sind, das Produkt wird oft von den marken nicht mal selbst entwickelt und hergestellt, sondern einfach bei einem Hersteller eingekauft und mit dem schönen Etikett versehen.

Die Hersteller garantieren für nichts, keine Sicherheit der Inhaltsstoffe, keine wirkliche Wirkung. Um die billigsten und künstlichsten, leicht zu vereitenden Inhaltsstoffe einsetzten zu können, werden unnötige Tierversuche durchgeführt, die nichts darüber aussagen wie die Stoffe auf den Menschlichen Körper wirken und wie die Langzeitfolgen aussehen werden.

Mit dem Kauf von an Tieren getesteter Kosmetik schadest du nicht nur dem Tier, du schadest auch dir selbst. Frag dich, was für Stoffe sind in meiner Creme dass die am Kaninchenauge getestet werden mussten auf karzinogene Wirkung. Will ich diese auf meine Augenpartie schmieren?

Warum ich nichts davon halte Inhaltsstoffe zu studieren

Man könnte meinen man achte auf 3-5 schlimmsten Inhaltsstoffe und meide diese, dann ist doch alles in Ordnung, oder?
Leider nein, die Inhaltsstoffliste ist enorm lang, verschlüsselt, superklein gedruckt und kann schon nach ein paar Monaten mit der nächsten Charge sich ändern und gelistet werden lange nicht alle Inhaltsstoffe. Betsimmte kleine Mengen müssen nicht gelistet werden. Vor allem weil Kosmetika nicht unbedingt von Dritten im Labor geprüft werden, kann drauf stehen was will. Der Hersteller kann mal etwas versehentlich vergessen abzudrucken, wenn es keiner kontrolliert, wird es keiner nachweisen. Es bring gar nichts sich den Kopf damit zu zerbrechen. Gute Naturkosmetik ist nicht mal teuerer.

Kostenlos am Rohkost-Webinar teilnehmen
Es hat geklappt!


Deine Frage oder Gedanken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *