Home / Lifestyle Post / Lifestyle Landing Page / Zeit mit Familie verbringen ohne zu leiden

Zeit mit Familie verbringen ohne zu leiden

Nervig, Zeitverschwendung, so aufgezwungen? Hier ein paar Ideen die helfen sollen.

Man verbringt nicht genug Zeit mit der Familie, die beschweren sich, machen einem schlechtes Gewissen, aber was kann man machen wenn man gar keine Zeit hat?


Zeit finden

Um Zeit zu haben, müssen wir Zeit schaffen. Es gibt an jeden Tag Tätigkeiten, die wir eliminieren können. So schaffen wir Zeit für Kindern, Eltern, Geschwister. Fernsehen, sinnloses Surfen im Internet und Shoppen sind Zeiträuber. Verbanne diese am besten komplett aus deinem Leben.

Arbeit integrieren

Wenn du so durchorganisiert bist, dass du deine Zeit nicht sinnlos verschwendest, dann hast du kaum Optimierungsmöglichkeiten für deine Zeitplanung. Hier hilft eines: integriere deine Arbeit in die Zeit mit deiner Familie.
Wenn ich die Familie besuche, dann Arbeite ich jede Minute wo sowieso meine Präsenz nicht gefragt ist. Die anderen haben auch ein Leben und müssen schlafen, Sport machen, sich hübsch machen, da muss ich nicht dabei sein. Wenn alle am Tisch sitzen, bin ich wieder dabei, ich spiele auch ein Brettspiel mit, aber sobald es ans Fernsehen geht, kann ich meinen Laptop wieder rausholen, es stört wirklich keinen und wenn, dann gehe ich nach nebenan. Früher hätte ich 3 Mal überlegt ob ich das Wochenenden mit der Familie nicht einfach sein lasse, jetzt habe ich einen Arbeitsplan, das Selbstbewusstsein meine Aufgaben zu priorisieren und kann das Ganze angstfrei angehen.

Spass haben

Oft steht der Wunsch mit der Familie Zeit zu verbringen der Erfahrung gegenüber, dass man anderweitig viel mehr Spaß haben kann. Familie ist nicht wie Freunde, die man sich hoffentlich nach gemeinsamen Interessen wählt. Aber man kann mit jedem Spass haben. Man hat mit jedem Menschen viele Überschneidungspunkte, die im Alltag oft nicht immer sichtbar sind und erst entdeckt werden müssen. Meine Schwiegermutter geht gern einkaufen, mag Make up, Essen, außerdem probiert sie gern von uns kreierte Speisen aus und landet dann in einem oder anderen Video, was ich ganz toll finde. Mit den Vätern kann ich super Dinge bauen die ich für meine Videos brauche, es macht uns allen viel Spaß und ist sogar produktiv. Ich würde mittlerweile nichts mehr machen was mir keinen Spaß macht, weil es genug Aktivitäten gibt die mir und anderen Spaß machen.

Ultimative Tipps

Ich finde es wichtig abzuwägen was ist wirklich Zeit mit Familie und was ist einfach nur helfen im Haushalt ist (eine von mir verhasste Tätigkeit). Wenn die Wand gestrichen werden soll oder ein Umzug ansteht, dann gebe ich lieber etwas in die Umzugskasse dazu oder einen guten Rat als mitzumachen, es sind Tätigkeiten die ich selbst für mich nicht machen würde, sondern jemanden dafür bezahlen würde. Diese sind alles andere als „quality time“ mit der Familie. Ähnlich sehe ich es mit großen Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Hochzeiten von enfernten Verwandten. Ich mag das Essen nicht, ich mag die Musik nicht, die geschmacklosen Fotopowerpoints noch weniger, ich gehe gar nicht erst hin. Und wenn ich doch mal gehe, schreib ich mir fett in den Planner es nie wieder zu machen.

Bücher kaufen

ipad aufstriche cover
cover pad mozzarel book german

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *