Home / Seite

Bio Baumwolle

Marketinggag oder ist Bio Baumwolle wirklich besser?

Nicht nur Bioessen, sondern auch Öko-Mode sind gerade der Renner und werden sogar von günstigen Massenanbietern beworben. Bewußter und nachhaltiger shoppen sind nicht mehr nur öko, sonder im Trend.

Was ist Biobaumwolle

Bio Baumwolle ist ein ökologischer Rohstoff, der ohne Chemie angebaut wird. D.h. ohne Kunstdünger, Pestizide, Herbizide und Fungizide. Bezeichnungen wie „Bio“, „Öko“ und „aus kontrolliert biologischem Anbau“ (k.b.A. oder kbA) sind wie bei Biolebensmitteln auch bei Textilien rechtlich geschützt.

Vorteile der Biobaumwolle

Die Vorzüge der Bio Baumwolle sind unumstritten. Gesundheits-, Umwelt- und klimaschonende Produktion von Textilien fängt mit dem Ökologischen Anbau an. Nachhaltige Rohstoffe sind der Baustein nachhaltiger Produkte. Der Bioanbau kann Kleinbauern vorteile bieten, andere Siegel, wie z.B. das Fair Trade Siegel sichert aber weitreichender soziale Standards ab. Als Zertifizierungsstandard für nachhaltige Textilien sieht man oft den GOTS (Global Organic Textile Standard). Neben Bio-Zertifizierung werden unter anderem auch soziale- und Umweltaspekte betrachtet.

Nachteile der Biobaumwolle

Durch den Verzicht auf Kunstdünger, Pestizide, Herbizide, Fungizide und Entlaubungsmittel, sind die Erträge bei Bio-Baumwolle meist geringer als im konventionellen Anbau. Die Aufwändigere Anbaumethode und bessere Bezahlung der Produzenten macht es teuer. Auch wenn dabei die Umwelt geschont und die Arbeiter auf den Plantagen deutlich entlastet werden, spielt im Kapitalismus der Gewinn eine bedeutendere Rolle als Nachhaltigkeit oder Gesundheitsschutz. Siegel wie die GOTS-Zertifizierung versuchen diese Schattenseiten des Kapitalismus zu beleuchten.

Biobaumwolle vs.

  • natürliche Schädlingsabwehr durch das Anpflanzen anderer Pflanzen wie Sonnenblumen
  • oft Kompost oder natürliche Dünner
  • oft von Hand geerntet
  • keine Gentechnik
  • oft Fair Trade

konventionelle Baumwolle

  • chemischen Pestizide
  • Kunstdünge
  • umweltbelastende Entlaubungsmittel
  • Gentechnik in 75% der weltweit Baumwolle
  • Dumpingpreise
  • Belastung der Bauern mit Chemikalien
  • Belastung des Grundwasser
  • Bodenerosion durch Monokulturenanbau

Konventioneller Anbau bedeutet eine Belastung von 7 Quadratmeter Anbaufläche durch Pestiziden für ein einziges T-Shirt. Produkte aus Bio Baumwolle helfen damit nicht nur uns als Verbrauchern, sondern der Umwelt und den Bio-Bauern. Achte auf Fair Trade Siegel um sicherzustellen dass die Bauern fair entlohnt wurden.

Welche Öko-Zertifikate gibt es?

Die Begriffe Bio, Öko kbA, k.b.A. und „aus kontrolliert biologischem Anbau“ wenn es um den Rohstoff Baumwolle geht sind vergleichbar mit Bio bei Lebensmitteln. Sie dürfen nur verwendet werden, wenn die Baumwolle ökologisch gemäß der Richtlinie angebaut wurde. Kontrolliert wird mindestens einmal im Jahr vor Ort durch unabhängige Zertifizierungsstellen. In Anbauländern bilden Kleinbauern Gemeinschaften, bilden sich und kontrollieren sich gegenseitig über Einhaltung der Richtlinien. Kontrolliert wird dann verschiedene zuständige Institute ob das Produkt den Richtlinien der kbA entspricht. Bio-Baumwolle wird häufig auch als Fair Trade Produkt gehandelt. Das ermöglicht den Bauern einen angemessenen Preis aus dem Weltmarkt zu erhalten.

GOTS

Anteilige Biobaumwolle
mindestens 70 Prozent kbA
ab 95% kbA gelabelt als
Grenzwerte für Chemikalien sind aber nicht strikt

IVN Best-Label

100% Bio-Naturfaser
Nur Hauptstoff muss Bio sein, nicht Futter
gesamte Lieferkette vom Anbau der Fasern bis zum Endprodukt zertifiziert
mehr Chemikalien als beim GOTS verboten

bioRe

Baumwolle ist bio
gesamte Produktionskette zertifiziert
faire Produktion
keine unabhängige Zertifizierungsstelle, Selbstzertifizierung

Naturland-Textilien

mindestens 95% Biobaumwolle-Garantie
Ökologisch vom Anbau bis zum Endprodukt
soziale Anforderungen müssen eingehalten werden

Ist Biobaumwolle gleich Biokleidung?

Nein. Biobaumwolle bedeutet nur, dass die Faser ökologisch angebaut wurden. Die Kleidung kann chemisch weiterverarbeitet werden, wie z.B. gefärbt. Die oben genannten Siegel kontrollieren auch die weiterverarbeitung der Textilien bis hin zum Endprodukt, „bio“ ist die verwendete Farbe aber dadurch nicht unbedingt.

Die Detox-Chemikalien Kampagne des Greenpeace

Eine große Kampagne des Greenpeace sagt den Chemikalien in Textilien den Kampf an. Aus der Kleidung verschwinden sollen elf Substanzgruppen, darunter fallen 400 schädliche Substanzen. Z.B. die teils krebserregenden
Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK), oder das fortpflanzungsgefährdendes Dimethylformamid (DMF).

Alkylphenole

Werden zum Beispiel beim Waschen und Färben genutzt. Sie wirken ähnlich wie Hormone.

Azofarben

Als Farbstoffe eingesetzt, einige sind im Verdacht bei Hautkontakt Krebs auszulösen.

Flammschutzmittel

Polybromierte Diphenylether (PBDE) sind hormonell wirksam.

Chlorbenzole

Sind Lösungsmittel im Einsatz. Einige schädigen Leber, Schilddrüse und das zentrale Nervensystem.

Chlorierte Lösungsmittel

Werden zum Entfernen von Chemikalienrückständen eingesetzt. Einige schädigen die
Ozonschicht und können bei Mensch und Tier das zentrale Nervensystem sowie Leber und Nieren schädigen.

Chlorphenole

Werden als Biozide eingesetzt. Einige sind für Wasserorganismen hochgiftig und können beim Menschen Organe schädigen.

Kurzkettige Chlorparaffine

Werden als Flammschutz und beim Veredeln verwendet. Giftig für Wasserorganismen und reichern sich im menschlichen Körper an.

Phthalate

Sind Weichmacher. Für Druckfarben genutzt. Bei Säugetieren und Menschen können sie die Entwicklung der Geschlechtsorgane hemmen.

Per- und polyfluorierte Chemikalien

Machen Kleidung und Schuhe wasser- und schmutzabweisend. Reichern sich in menschlichem Gewebe und im Blut an,
können krebserregend und hormonell wirksam sein.

Schwermetalle

Cadmium, Blei und Kupfer stecken in Farbstoffen. Sie können sich im Körper anreichern und Organe sowie das Nervensystem schädigen. Mit Chrom wird Leder gegerbt. Chrom VI, Quecksilber und Cadmium können Krebs erzeugen.

Organozinnverbindungen

Als Biozid und Antischimmelmittel verwendet. Z.B. in Socken, Schuhen und Sportbekleidung um Geruchsbildung zu verhindern.

bio baumwolle kaufen

Welche Zertifikate kontrollieren sonst noch die Schadstoffe in Textilien?

Diese Zertifikate garantieren NICHT dass Bio Baumwolle verwendet wurde.

EU Ecolabel – Textilien

umweltfreundliche Produktion
begrenzt Gesundheits- und umweltschädliche Substanzen
reduziert Wasser- und Luftverschmutzung
Liste verbotener Chemikalien weist aber Lücken

EKO-TEX 100

In erster Linie als Verbraucherschutz
prüft nur auf Schadstoffrückstände im Endprodukt
Gekennzeichnete Textilprodukte sind garantiert schadstofffrei
zehn der elf wichtigsten Detox-Chemikaliengruppen sind erfasst
kein Nachhaltigkeitsanspruch

OEKO-TEX Made in Green

strenger Standard für Textilproduktion und Endprodukt
garantiert schadstofffreie Textilprodukte
umweltfreundliche Herstellung
sozialverträglich Herstellung
Endprodukte nach Oeko-Tex Standard 100 schadstoffgeprüft

Bluesign-Standard

Chemikalienkontrolle für die gesamte Herstellungskette
schließt alle Detox-Substanzgruppen aus

Was kann ich aus Biobaumwolle kaufen

Alles was aus Textilien gemacht wird, kann aus Biostoffen gemacht werden. T-Shirts, Socke, Vorhänge, Schuhe, Taschen und vieles mehr wird aus Bio Baumwolle hergestellt. Verbreitet und beliebt sind folgende Kategorien Produkte aus Biobaumwolle.

Beliebte Onlinestores für Mode aus Biobaumwolle:

Amazon
Waschbär
Najoba
Tchibo
Cotonea

Eigene soziale Standards werden durch die Label nicht abgedeckt udnes gelten gelten lediglich die gesetzlichen Mindeststandards. Immerhin profitieren die Kleinbauern gesundheitlich von der ökologischen Produktionsweise: Sie kommen nicht mit gesundheitsgefährdenden Spritzmitteln in Kontakt.

Noch nachhaltiger als Biobaumwolle

Baumwolle und auch die Bio-Baumwolle haben den Nachteil, dass guter Boden, viel Wasser und viel Sonne in der Produktion benötigt werden. Ein Anbau in Deutschland ist deshalb ausgeschlossen. Lokale Alternativen sind Textilien aus Bio-Hanf und Bio-Leinen. Textilien aus tierischen Fasern sind auf Grund der Grausamkeit mit der diese erzeugt werden, ob bio oder nicht, sind ethisch nicht vertretbar.

Quelle: Umweltinstitut München, Greenpeace.de, Siegelklarheit.de

Küchentücher

Gute ökologische Küchentücher

Bio-Waffelpiqué-Gästetuch

Hier ansehen bei Waschbär
Bio-Qualität mit weichem Griff
und hoher Saugfähigkeit
30 x 50 cm

Frottee-Gästetuch

Hier ansehen bei Hessnatur
aus reiner Bio-Baumwolle
Ohne optische Aufheller
30 x 50 cm

Leinen-Geschirrtuch, 2er Set

Hier ansehen bei Hessnatur
Bio-Leinen
Made in Germany
50 x 70 cm


Bio für die Haut

Duschen so natürlich und sanft wie möglich mit Duschtüchern aus Biobaumwolle (k.b.A.)

Bei Waschbär kaufe ich sehr gern Biobaumwollhandtücher, auch Hessnatur hat sehr weiche Handtücher aus k.b.A. in verschiedenen Größen.

Tchibo hat auch oft verschiedene große Handtücher aus Biobaumwolle.

Pflege der Handtücher aus Biobaumwolle

Weiche große flauschige Badetücher sind wie eine sanfte Umarmung nach der warschen Dusche. Biobaumwolle ist hautfreundlich und umweltfreundlich und wir lang Freude am Duschen bereiten mit der richtigen Pflege. Ich benutze immer ökologische und vegane Waschmittel für Handtücher, keinen Weichspüler und künstlichen Duftstoffe.

Ich trockne meine Handtücher nach dem Benutzen. Gewaschen werden die mit Ökologischem Waschmittel. Zum Duschen verwende ich auch nur vegane und naturkosmetische Produkte.

Wäsche ökologisch waschen

Welche Öko-Waschmittel sind die besten?

Handtücher aus Biobaumwolle

Handtücher für jeden Tag aus Biobaumwolle online bestellen. Ich bin auch bei Handtüchern nach und nach auf Biobaumwolle umgestiegen. Handtücher aus Biobaumwolle kann man in verschiedensten Größen, Farben und Texturen finden. Die Qualität ist nicht schlechter, oft sogar viel besser als die der konventionellen Handtücher. Probier verschiedene aus, kauf verschiedene Größen und Qualitäten bevor du dir einen ganzen Stapel deiner Lieblingshandtücher zulegst. Ich kaufe Handtücher immer in weiß oder naturfarbend, diese lassen sich gut mit Küchentüchern waschen.

Ökohandtücher bei Waschbär

Waschbär Versand hat viele ökologische Handtücher im Angebot. Viele Farben und Größen zu einem guten Preis.
Hier entdecken

Neu eindecken

Wenn du verschiedene Handtuchgrößen brauchst, kommt so ein Set wie gerufen. Verschiedene Handtücher zum Duschen und zum Händeabtrocknen.
Hier das Set ansehen

Kleine Handtücher aus Biobaumwolle

Gästetuch

Hier ansehen bei Waschbär
Bio-Waffelpiqué-Gästetuch
100% Bio-Baumwolle (k.b.A.)
30 x 50 cm

Frottee-Gästetuch

Hier ansehen bei Hessnatur
Ohne optische Aufheller
100% Bio-Baumwolle (k.b.A.)
30 x 50 cm

Frottee-Handtuch

Hier ansehen bei Hessnatur
Dichter Bio-Baumwoll-Frottee
Schnell trocknend
50 x 100 cm

Bio-Handtücher

Hier ansehen bei Tchibo
Tchibo hat viele verschiedene Handtücher aus Biobaumwolle im Angebot.


Pflege der Handtücher aus Biobaumwolle

Weiche große flauschige Badetücher sind wie eine sanfte Umarmung nach der warschen Dusche. Biobaumwolle ist hautfreundlich und umweltfreundlich und wir lang Freude am Duschen bereiten mit der richtigen Pflege. Ich benutze immer ökologische und vegane Waschmittel für Handtücher, keinen Weichspüler und künstlichen Duftstoffe.

Ich trockne meine Handtücher nach dem Benutzen. Gewaschen werden die mit Ökologischem Waschmittel. Zum Duschen verwende ich auch nur vegane und naturkosmetische Produkte.

Wäsche ökologisch waschen

Welche Öko-Waschmittel sind die besten?

Große Handtücher aus Biobaumwolle

Bio für die Haut

Duschen so natürlich und sanft wie möglich mit Duschtüchern aus Biobaumwolle (k.b.A.)


Großes Duschhandtuch

Hier ansehen bei Waschbär
Großes Handtuch
Aus Walkfrottier
100% Baumwolle (k.b.A.).
70 x 140 cm


Bio-Waffelpiqué-Duschtuch

Hier ansehen bei Waschbär
Großes Handtuch
Bio-Waffelpiqué
70 x 140 cm
100% Baumwolle (k.b.A.).


Bio-Frottee-Duschtuch

Hier ansehen bei Hessnatur
Großes Handtuch
Frottee-Duschtuch aus reiner Bio-Baumwolle
67 x 140 cm
100% Baumwolle (k.b.A.)


Bio-Frottee-Duschtuch

Hier ansehen bei Tchibo
2 Frottier-Handtücher
50 x 100 cm
100% Baumwolle (k.b.A.)

Bei Waschbär kaufe ich sehr gern Biobaumwollhandtücher, auch Hessnatur hat sehr weiche Handtücher aus k.b.A. in verschiedenen Größen.

Tchibo hat auch oft verschiedene große Handtücher aus Biobaumwolle.

Pflege der Handtücher aus Biobaumwolle

Weiche große flauschige Badetücher sind wie eine sanfte Umarmung nach der warschen Dusche. Biobaumwolle ist hautfreundlich und umweltfreundlich und wir lang Freude am Duschen bereiten mit der richtigen Pflege. Ich benutze immer ökologische und vegane Waschmittel für Handtücher, keinen Weichspüler und künstlichen Duftstoffe.

Ich trockne meine Handtücher nach dem Benutzen. Gewaschen werden die mit Ökologischem Waschmittel. Zum Duschen verwende ich auch nur vegane und naturkosmetische Produkte.

Wäsche ökologisch waschen

Welche Öko-Waschmittel sind die besten?