Home / Food Post / Raw Hacks and Talk Food Post / Rohkostküche ausstatten ohne arm zu werden

Rohkostküche ausstatten ohne arm zu werden

Ich komme gerade von der Rohvolution oder habe mir den ganzen Nachmittag Rohkost-Youtubevideos angeschaut und möchte am liebsten sofort alles haben. Den Vitamix, den Dehydrator, den Spiralschneider, die Keramikmesser, die Eismaschine, die Küchenmaschine, den Entsafter, die Weizengrasssaftpresse, den Flockenquetscher, den Nussmilchbeutel, die Mandoline und eine Rohkostkoch heiraten. Viel schlimmer noch, ich denke ich MUSS alles haben weil ich es brauche. Ohne das richtige Equipment bin ich kein richtiger Rohköstler? Aber ganz ehrlich, wer will sich schon als Rohköstler bezeichnen? Gibt es bitte ein schlimmeres Wort für Obst und Gemüse essen?

Aber zurück zur Sache. Wenn du auch nicht 1000+ € locker machen kannst oder dir den Spaß an der Rohkost nicht gleich mit einen Schuldenberg verderben lassen willst, lass mir dir erzählen wie ich vorgegangen bin.

  • Ich überlege was ich essen möchte.
  • Wie kann ich es zubereiten mit dem was ich schon da habe.
  • Welche günstigen Alternativen gibt es zu den teueren Geräten.
  • Gibt es gesündere Alternativen zu den komplizieren Gerichten die einfacher gehen.

 

Was man wirklich braucht

Du wirst einige Geräte bereits zu Hause haben und für die Zubereitung von Rohkost verwenden können. Wenn du nicht mal ein Messer besitzt und große Schüsseln, schau dich auf dem Flohmark um. Solche Grunddinge bekommst du für wenige €.

Schäler

Ein Schäler ist eines der Dinge die ich wirklich braucht, die aber nicht viel kosten. Damit kannst ich Nudeln machen aus Gurken, Karotten, Zucchini. Kein Spiralschneider notwendig.

Handmixer

Viel günstiger als ein Blender, klein und handlich. Wenn du einen leistungsstarken kaufst, schafft er jede Sauce zu pürieren, eingeweichte Cashews und Mandeln in Torte zu verwandeln, Fruchtsmoothies zu blenden, Veggibürgerbuletten zu machen und so vieles mehr.

Dehydrieren

Du kannst vorerst deinen Backofen nutzen oder Cracker sogar in der Sonne dehydrieren im Sommer. Wenn du merkst dass du wirklich gern einen Dehydrator hättest, schau nach gebrauchten Geräten und verkaufe die Dinge die in der Küche rumstehen und nichts gesundes deiner Meinung nach zubereiten können wie z.B. Mikrowelle, Kaffeemaschine, Fritteuse, Toaster, Minibackofen, Brotbäcker. Das Geld kannst du gleich für die Anschaffung von deinem Traumgerät verwenden.

Entsaften

Ich bin aus ernährungstechnischen Gründen kein Saftfan. Ein anderer Grund nicht zu entsaften ist der Preis. Man verschwendet viel Gemüse, Obst oder Grün da viel Abfall entsteht, den man nicht komplett verwenden kann. Wenn du aufs Geld achtest, ist es nicht das ideale Unterfangen. Ich würde zu Smoothies raten falls du gern was trinkbares möchtest und Grün nicht so gern isst.


One thought on “Rohkostküche ausstatten ohne arm zu werden

  1. Julissa

    30 May on 2017 at 11:27 am

    I wa12;#8ns7&t able to place my upgrade orderI also contacted the sell & support via mail and also wrote dozen annoying tweets but had no luck:(So yea, it’s the end of the world for me:P

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *