Home / Food Post / Raw Hacks and Talk Food Post / Rohkost und falsche Vorbilder

Rohkost und falsche Vorbilder



Hast du schon mal versucht Rohkost zu essen und es hat nicht geklappt? Auch einfach gesünder zu essen scheint unmöglich zu sein? Es muss nicht immer nur an dir liegen. Zum Teil, kann man andere dafür verantwortlich machen und aufhören auf sie zu hören.

Falsche Vorbilder, falsche Versprechungen

Rohkost ist zum Trendwort geworden, in den USA noch mehr als in Deutschland. Es wundert kaum, dass sich viele mit dem Wort schmücken wollen. Rohkost taucht in Instagramnamen auf, auf Youtube oder als Namen für das eine oder andere Möchtegernbusiness. So etwas wie Rohkostisteinfach, Rawsexyyoga, Rohe Power sieht man dann (von mir frei erfundenen Beispiele ), aber was steckt dahinter? Oft sind Menschen dahinter, die irgendwann mal am Anfang etwas Rohkost gegessen haben, mit der Zeit aber wieder zum „ausgewogenen“ Essen, wie sie es gern nennen, zurück sind und essen teilweise sogar Tierprodukte. Da die Rohkost schon fest in das elaborierte Businessmodel integriert ist und das Logo Geld gekostet hat, wird weiterentwickelt und verkauft. Bei Onlinebuseness-Schools hat man schließlich für mehrere 1000 Euro zugesichert bekommen dass es ok ist das woran man glaubt zu vermarkten, egal ob’s für einen selbst funktioniert: Fake it till you make it. So geht der frei assozierte Rohkostwochenplan online und die Rohkostschüler seufzten auf: „Viel zu kompliziert und zu teuer. Rohkost funktioniert nicht!“.

Rohkost ist keine Wissenschaft

Rohkost ist kein mechanischer Prozess oder eine mathematische Formel die man verstehen und dann anderen beibringen kann. Es ist eine Lebensweise, die man so gestalten kann, dass diese funktioniert oder total anstrengend, ungesund und nicht machbar ist. Es gibt viele funktionale Wege 100% Rohkost zu essen, wenn aber der „Rohkostguru“ nicht mal einen für sich gefunden hat, wie soll er dir dabei helfen deinen Rohkostweg zu finden? Jeder der einen Rohkostkurs bezahlt, erwartet mehr als ein Rezept für einen Salat für den Abend. Man erwartet Tipps und Tricks die funktionieren, aber kennt der Guru, der selbst bei der Rohkost versagt hat, diese überhaupt?

Rohkostlehrer essen Gekochtes?

Es ist auch nichts Verkehrtes daran Gekochtes zu essen (solange es vegan ist), die meisten Rohkostgurus geben es sogar offen zu und belegen es mit bunten Instagramposts auf welchen gekochte Speisen zu sehen sind. Es ist aber nicht so nett einen Rohkostkurs zu verkaufen und den Weg zu Propagieren auf dem man selbst mehr gestolpert und gefallen als gegangen ist. Blinde führen Blinde? Das kann nicht gut gehen?

Tipps geben darf jeder und manchmal weiß man einen guten Rat ohne dass selbst davon eine Nutzen gezogen zu haben, das bestreite ich nicht. Ein angeblich funktionierendes Konzept zu verkaufen ist eine andere Nummer. Man muss bei der Rohkost erstmal sicher stellen dass es zumindest für eine Person funktioniert: Sich selbst. Forschung zum Lernen belegt ganz eindeutig dass Experten, die die Kunst erstmal selbst gemeistert haben, nicht nur bessere Ratschläge erteilen, sondern auch diese so gestalten, dass das Erlernen neuer Verhaltensweisen und Fertigkeiten einfacher und zielgerichteter geschieht. Ein paar Studien in Englisch zum Nachlesen sind unten zitiert.

Wie falsche Experten dir das Leben schwer machen

Schlechte Ratschläge führen im schlimmsten Fall zur einer vermeidbaren Niederlage. Die Rohkost wird unnötig teuer, zu aufwändig, schmeckt nicht. Zudem kosten schlechte Ratschläge selbst viel Geld. Man verschwendet Zeit und Lebensenergie und verspielt die Möglichkeit sich ab sofort gesünder zu ernähren.

Gibt es überhaupt jemanden der es geschafft hat?

Gibt es in Deutschland überhaupt Menschen die es hingekriegt haben sich langfristig von der Rohkost zu ernähren? Klar.Nur wenige sind aber online aktiv und geben ihr wissen weiter!

Augen aufhalten

Lerne zu erkennen wer weiß wovon er spricht und was du besser selbst rausfinden kannst. Gebe die Verantwortung nicht ab.

  • Vertraue auf dich selbst, deine Ressourcen, Möglichkeiten und deine Neugierde.
  • Setze dich mit Nährstoffen auseinander, finde raus wie viele Kalorien, wie viel Eisen und Vitamine du braust und schau nach was du dafür Essen müsstest.
  • Wenn du für ein Rohkostgericht mehr Zutaten brauchst als für ein Kochgericht, stimmt etwas nicht.
  • Wenn du magische Öle, Pilzwurzelpulverchen und Zauberasalze kaufen sollst, ist es wirklich Rohkost?
  • Rohkost soll einfach und unkompliziert sein, es sei denn du bist in Rente und schöne Nusstorten zu basteln ist dein neues Hobby.
  • Wenn dir die Essenszubereitung viel zu aufwändig ist, dann wird es im Alltag zum Problem, finde einfachere Rezepte.
  • Frag dich warum du Rohkost essen wolltest und wie viel Energie du bereit bist zu investieren. Am Anfang ist alles sicherlich etwas komplizierter, aber innerhalb von 2 Wochen solltest du deine Rohstoffquellen gefunden haben sodass der Einkauf und die Verfügbarkeit kein Problem mehr sind.
  • Investiere in Essen, nicht in Kurse, Geräte, Superfoods, Retreats. Rohkost ist leider auch ein Riesenbusiness.

Studien zu Expertenwissen und Lernerfolg

Cleary, Timothy J., and Barry J. Zimmerman. „Self-Regulation Differences During Athletic Practice By Experts, Non-Experts, And Novices“. Journal of Applied Sport Psychology 13.2 (2001): 185-206. Web. 18 Mar. 2016.

Among the significant results, experts set more specific goals, selected more technique-oriented strategies, made more strategy attributions, and displayed higher levels of self-efficacy than non-experts and novices.

Eagle, C J, P H Harasym, and H Mandin. „Effects Of Tutors With Case Expertise On Problem-Based Learning Issues“. Academic Medicine 67.7 (1992): 465-9. Web.

The authors found that-across 35 simulated-patient case encounters (24 with non-experts and 11 with experts)-when the groups had tutors with expertise in the clinical cases studied, the groups generated approximately twice as many learning issues per case, and these issues were approximately three times more congruent with the case objectives. In addition, when the groups had expert tutors they spent approximately twice as much time per case in overcoming identified learning deficiencies.

Gilkison, Andrea. „Problem-Based Learning Tutor Expertise: The Need For Different Questions“. Med Educ 38.9 (2004): 925-926. Web.

Sims, Ronald R. Teaching Business Ethics For Effective Learning. Westport, Conn.: Quorum Books, 2002. Print.


Deine Frage oder Gedanken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *